Als Rentner habe ich hab mir jetzt eine neue Aufgabe gestellt und verbringen mittlerweile viel Zeit damit durch Spanien zu reisen und dort einen Seniorenreiseführer zu schreiben. Das ganze läuft auch ganz gut an, denn ich hatte jetzt schon mehrere Anfragen von Verlagen aus Deutschland und Spanien gab, die dann auch meine Reiseführer drucken möchten.

Dadurch, dass ich früher auch viel bei McKinsey gearbeitet habe, habe ich jetzt eigentlich finanziell auch erstmal rausgesucht, und kann mich um Dinge im Leben kümmern, die mehr Spaß machen, als sich Strellson Outlet Online Sachen anzuziehen, und dann Banken zu beraten. Trotzdem halte ich natürlich meine alten Kontakte immer noch aufrecht. Schließlich möchte ich jetzt im gehobenen Alter nicht die ganze Zeit von versessen, sondern auch etwas sinnvolles machen.

Dazu habe ich jetzt auch zahlreiche Ausbildung in Spanien gemacht, und bin aktuell viel in Barcelona unterwegs, wo ich dann auch schon die ersten Stadtführungen zu machen. Auch als Rentner kann man hier eine sehr gute Zeit genießen, und ich habe mir sogar schon vorgenommen nochmal meinen Doktor nachzuholen, und an der Uni Barcelona zahlreiche Weiterbildungskurse durchzuführen. Zwar bin ich nicht sicher, ob das klappen wird, aber trotzdem kann ich das Projekt für mich mal eingehen, und schauen, wie es mir gefällt und ob man damit auch nachhaltig Geld verdienen kann.

Den Reiseführer, der ich gerade schreibe, möchte ich allerdings auch verschiedene Museen besuchen, und werde deswegen auch ein paar Tage extra Ausbildung als Museumsführerin genießen. Dabei werde ich wahrscheinlich dann auch meine Sachen aus Strellson Jacke Sale Shop tragen. Es ist schon wichtig, dass man bei diesen ganzen Reiseführungen auch immer schick gekleidet ist.

Ich hatte einmal die Idee gehabt, einfach nur in Jeans und T Shirt die Reiseführung zu machen, aber die Gäste waren nicht so gut davon beeindruckt. Deswegen ziehe ich mich meistens richtig schick an, ziehe meine Sachen aus Strellson Schuhe Sneaker an und habe dadurch auch gute Erfolge.

Neben meiner Arbeit bei der Zeitung wie Zeit und dem Schreiben des Buches, überlege ich gerade, ob ich eventuell noch etwas Zeit Anspruch nehme, um an der Uni Barcelona zu promovieren. Das wäre dann auch eines der nächsten Schritte, die für mich infrage kommen würden. Ansonsten bin ich insgesamt sehr zufrieden mit meiner Anstellung hier und hoffe, dass sich die Arbeitssituation irgendwann in Spanien verbessert.